Sektion_12 2018-07-02T10:49:46+00:00

Finanzieller Freiraum ist gut fürs Leben

Vie­le wün­schen sich einen grö­ße­ren finan­zi­el­len Frei­raum. Wenn man dafür die bestehen­den Aus­ga­ben nicht redu­zie­ren kann oder will, wird ein zusätz­li­ches Ein­kom­men benö­tigt. Dafür braucht es eine pas­sen­de Lösung. Es ist wich­tig, dass die dafür nöti­ge Tätig­keit gut mit den bestehen­den Ver­pflich­tun­gen ver­ein­bart und fle­xi­bel auf die gege­be­nen Abläu­fe und Bedürf­nis­se abge­stimmt wer­den kann. Genau dafür bie­ten wir kon­kre­te Mög­lich­kei­ten.

Unter finan­zi­el­lem Frei­raum ver­ste­hen wir die Sum­me, die am Ende des Monats nach Abzug aller Aus­ga­ben noch zur frei­en Ver­fü­gung steht. Viel­fach besteht ein finan­zi­el­ler Frei­raum von 200 € oder weni­ger.

Wer bei stei­gen­den Aus­ga­ben den finan­zi­el­len Frei­raum anpas­sen oder erhö­hen möch­te, braucht mehr Ein­kom­men. Wird zum Bei­spiel durch eine zusätz­li­che Tätig­keit ein wei­te­res Ein­kom­men von 600 € nach Steu­ern erzielt, erhöht sich der finan­zi­el­le Frei­raum von 200 € auf 800 € pro Monat.

Die Lebens­qua­li­tät wird deut­lich erhöht, wenn am Ende des Monats ein Fehl­be­trag ver­mie­den und ein Plus erreicht wird. Dafür kann ein Zusatz­ein­kom­men von zum Bei­spiel 600 € pro Monat nach Steu­ern bereits ein wich­ti­ger ers­ter Schritt sein.

Eine Lücke von bei­spiels­wei­se 200 € ver­än­dert sich durch ein Zusatz­ein­kom­men von 600 € pro Monat in einen finan­zi­el­len Frei­raum von 400 € pro Monat.

Bei vie­len Voll­zeit­be­ru­fen besteht kei­ne Mög­lich­keit, das Ein­kom­men selbst­be­stimmt und regel­mä­ßig im gewünsch­ten Umfang zu erhö­hen. Auch nicht bei einem Arbeits­platz­wech­sel. Eine gute Mög­lich­keit ist, das bestehen­de Ein­kom­men aus dem Voll­zeit­be­ruf zu erhal­ten und ohne das Risi­ko eines Job­wech­sels durch ein Zusatz­ein­kom­men zu erhö­hen. Dabei soll­te die zusätz­li­che Tätig­keit nur einen über­schau­ba­ren Zeit­ein­satz erfor­dern sowie fle­xi­bel und selbst­be­stimmt mit dem bestehen­den Voll­zeit­be­ruf kom­bi­niert wer­den kön­nen.

Die finan­zi­el­le Basis wäh­rend des Stu­di­ums ist in der Regel sehr begrenzt. Hin­zu kommt, dass das Ein­kom­men für typi­sche Neben­jobs eher gering ist. Außer­dem ist es viel­fach schwie­rig, den Stun­den­plan, die Lern­pha­sen und die oft fremd­be­stimm­ten Aktiv­zei­ten für Neben­jobs zu kom­bi­nie­ren. Am Info­abend beschrei­ben wir Lösun­gen, die den finan­zi­el­len Frei­raum für Stu­den­ten deut­lich erhö­hen und beson­ders selbst­be­stimmt umge­setzt wer­den kön­nen. Außer­dem erge­ben sich durch Erfolgs-Betei­li­gun­gen ein­zig­ar­ti­ge zusätz­li­che Vor­tei­le, die weit über die Stu­di­en­zeit hin­aus wirk­sam sind.

Vie­le Müt­ter wün­schen sich län­ge­re Kin­der­zei­ten und dabei einen grö­ße­ren finan­zi­el­len Frei­raum. Die Lösung dafür kann ein attrak­ti­ves Zusatz­ein­kom­men bie­ten. Es kommt jedoch dar­auf an, dass die Tätig­keit mit den Auf­ga­ben in der Fami­lie kom­bi­niert wer­den kann. Die täg­li­che Pra­xis zeigt, wie gut unse­re Lösun­gen genau dafür geeig­net sind. Außer­dem bie­ten sie nach Kin­der­zei­ten attrak­ti­ve Mög­lich­kei­ten für den schritt­wei­sen Wie­der­ein­stieg ins Berufs­le­ben. Ler­nen Sie dazu unse­re inter­es­san­ten Zeit- und Ein­kom­mens­mo­del­le beim Info­abend ken­nen.